Taiko-Therapie (Gruppe)

Taiko-Trommeln sind große japanische Trommeln, die unter Einsatz des ganzen Körpers und der ganzen Seele gespielt werden. Über sie können wir auf eine Art kommunizieren, die über Sprache oft nicht möglich ist. 

Drei Aspekte beim Trommeln können eine therapeutische Wirkung entwickeln:

1. Das Einbeziehen des ganzen Körpers in den Bewegungsablauf beim Trommeln
2. Der Groove als archaisches Element menschlicher Kultur
3. Das gemeinsame und verbindende Erleben in der Gruppe

 

Seit 2018 findet in den Heinrich Sengelmann Kliniken eine neuartige Taiko-Therapie statt, angeleitet von Ingmar Kikat (Taiko-Lehrer) und Yuka Kikat (Diplom Musiktherapeutin). 

Diese Gruppe eignet sich für Teilnehmer, die sich nach dem Aufenthalt in den Kliniken weiterhin stabilisieren und ihre Ressourcen stärken möchten.

 

Weitere Informationen über die Taiko-Therapie in Heinrich Sengelmann Kliniken: 

Download
Taiko-Therapie Vorstellung für Nachsorge
Adobe Acrobat Dokument 53.6 KB

Zeit: Samstags, 11:00 - 12:15

Ort: Praxis für Musiktherapie Kokoro 
        Pestalozzistraße 24 (Blauer Salon), 22305 Hamburg

Kosten: 20€ pro Termin (Barzahlung) 

Gruppengröße: Maximal 8 Teilnehmer 

 

!!Corona-Maßnahmen!! (Stand 11.6.2021, Änderungen möglich)
- Maximal 6 Teilnehmer 
- Tagesaktueller Negativer Test (Testzentrum, kein Selbsttest) oder
   vollständiger Impfung, mindestens 14 Tage alt.

- Mund-Nasenschutz (medizinische Maske oder FFP2)

Nächste Termine: 14./24. Juli und 7./14./28. August 
Weitere Termine werden rechtzeitig angekündigt. 

 

Anmeldung:

Yuka Kikat
Email: info@kokoro-musictherapy.com

------------------------------------------------------------------------------

 

Fachartikel über die Taiko-Therapie

https://www.vr-elibrary.de/doi/abs/10.13109/muum.2020.41.3.283?download=true&journalCode=muum

 

https://doi.org/10.13109/muum.2020.41.3.283

 

Link:
Taiko Dojo in Hamburg

www.kion-dojo.de